Start der Bürgerbeteiligung

Bürgerwind Recke: Bürgerbeteiligung startet

 

Recke. Die beiden Windräder der Bürgerwind Recke drehen sich schon. Jetzt können Bürger aus Recke und Mettingen sich beteiligen. Wer Anteile erwerben möchte, sollte sich den Termin für die Informationsveranstaltung am Montag, 8. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus Recke vormerken. Die Initiatoren der Bürgerwind Recke werden an diesem Abend die Ziele und Hintergründe des Projektes erläutern und erklären, was künftige Teilhaber vor Vertragsabschluss beachten sollten.

 

Die Bürgerwind Recke hat weiter gearbeitet, während die Windräder schon sauberen Strom erzeugen: Als zwingende Voraussetzung für die Bürgerbeteiligung wurde der Verkaufsprospekt erstellt. Das umfangreiche Zahlen- und Datenwerk ist jetzt von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt worden, die Online-Plattform für die künftigen Kommanditisten ist eingerichtet. Sie wird am 8. Oktober freigeschaltet. Nun sind die Bürger am Zug. Wenn sich möglichst viele Bürger finanziell an dem Prospekt beteiligen, wird aus dem Windprojekt ein echter Bürgerwindpark, der das hält, was sein Name verspricht: Stimmrecht durch Teilhabe. Statt auswärtigen Investoren das Ruder zu überlassen, so die Idee hinter dem Konzept, sollen die Bürger vor Ort mitgestalten und entscheiden.

 

Wer kann Anteile erwerben? „Wir wenden uns bevorzugt an die Bürger aus der unmittelbaren Nähe zu den Windrädern, also aus Recke und Mettingen", sagen Georg Flacke und Norbert Rählmann, Geschäftsführer der Bürgerwind Recke. „Weil wir den Bürgerwindpark nach den Leitlinien des Kreises Steinfurt auf eine möglichst breite Bürgerbeteiligung ausrichten wollen, beträgt die Mindesteinlage 1.000 Euro“, erläutern Flacke und Rählmann. Die spätere Verteilung der Beteiligungsgebote geht nicht nach dem „Windhund Verfahren“, sondern wird „von unten aufgefüllt“. Im Ergebnis werden so nur die besonders hohen Gebote gekürzt. Alle Kommanditisten haben die Möglichkeit, Einfluss auf die Energiewende vor Ort zu nehmen und sie aktiv mitzugestalten.

 

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab? Über die Seite www.buergerwindbeteiligung.degelangen alle Interessierten nach der Infoveranstaltung am 8. Oktober zum Onlineportal der Bürgerbeteiligung für den Bürgerwindpark Recke und können ihr Interesse verbindlich anmelden. „Nach vier Wochen, am 5. November, ist das öffentliche Angebot beendet. Die Zeichnungsmöglichkeit wird dann auf der Portalseite geschlossen“, erklären die Geschäftsführer vom Bürgerwind Recke. „Anschließend werden die Kommanditanteile zugeteilt.“ Wenn mehr Bürger sich beteiligen möchten als erforderlich sind, werden zunächst die Bewerbungen aus Recke und Mettingen bevorzugt und von ihnen wiederum die Kleinanleger.

 

Worum geht es bei der Informationsveranstaltung am 8. Oktober? Der Bürgerwindpark Recke wird den von der BaFin genehmigten Prospekt für den Windpark vorstellen. „Darin stehen jede Menge Daten, Zahlen und Prognosen zu unserem Windpark“, sagt Georg Flacke. Eine Reihe von Experten, Prospektersteller, Steuerberater und Windparkberater werden für Fragen der Bürger zur Verfügung stehen. Wer sich beteiligen möchte, kann den Verkaufsprospekt nach der Veranstaltung direkt mitnehmen oder anschließend über die Homepage des Bürgerwindparks Recke herunterladen.

 

Beteiligungsinteresse

Ihr Beteiligungsinteresse am Bürgerwindpark Recke                                                                 Recke, März 2018

Sehr geehrte Damen und Herren                                 

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit, unverbindliches Interesse an einer Beteiligung am Bürgerwindpark zu bekunden. Diese Möglichkeit haben schon 168 Personen aus Recke und Mettingen genutzt (gesamt 219). Für Ihr großes Interesse möchten wir uns an dieser Stelle bedanken und Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Schon im Juni 2017 sind die beiden Windenergieanlagen ans Netz gegangen. Eine echte Meisterleistung - und das drei Monate früher als im ursprünglichen Zeitplan angedacht. Ein möglichst früher Zeitpunkt der Inbetriebnahme ist für die spätere Wirtschaftlichkeit des Projekts von hoher Bedeutung. Dieser Zeitdruck ist auch der Grund, warum das Eigenkapital von den hiesigen Banken vorfinanziert wird und erst bei erfolgreichem Betrieb das Eigenkapital von den Bürgern bereitgestellt wird. Diese besondere Art der Projektfinanzierung ist möglich durch die enge Zusammenarbeit der NLF Bürgerwind GmbH und der Bürgerwind Recke GmbH & Co. KG mit den lokalen Banken und ein besonderes Merkmal unseres Bürgerwindkonzeptes im Kreis Steinfurt.

Damit haben wir einen wesentlichen Meilenstein unseres Projektes erreicht. Aber wir sind noch nicht am Ziel. Ein ganz entscheidender Baustein unserer Planungen fehlt noch - die finanzielle Bürgerbeteiligung. Für diese Art der Kapitaleinwerbung einer GmbH & Co. KG ist die Erstellung eines sogenannten „Verkaufsprospektes“ gesetzlich vorgeschrieben und bedarf einer langwierigen Prüfung bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Die Zeitabläufe der Erstellung und Prüfung sind schwer abzuschätzen. Nach dem derzeitigen Planungsstand gehen wir aber davon aus, dass die Bürgerinnen und Bürger ihr Kapital Ende 2018 einlegen können. Gut zu wissen: Alle Erträge, welche jetzt schon erwirtschaftet werden, kommen den zukünftigen Kommanditisten – also ggf. Ihnen – zugute.

Damit Sie den Zeitpunkt der Beteiligungsmöglichkeit nicht verpassen, haben Sie bereits heute die Möglichkeit – falls nicht schon geschehen – Ihr unverbindliches Zeichnungsinteresse zu bekunden. Ferner werden wir Ihnen detaillierte Beteiligungsunterlagen zukommen lassen, sobald diese vorliegen. Bitte beachten Sie auch, dass die spätere Zuteilung vorrangig an Bürgerinnen und Bürger aus dem unmittelbaren lokalen Umfeld des Windparks erfolgen, das heißt aus den Gemeinden Recke und Mettingen. Für die Eintragung Ihres unverbindlichen Zeichnungsinteresses bittet wir Sie unsere Webseite zu nutzen: http://www.buergerwind-recke.de/buergerbeteiligung/ Gemeinsam drehen wir was! Wir freuen uns schon jetzt sehr darauf, Sie vielleicht als Mitunternehmer/Mitunternehmerin der Bürgerwind Recke GmbH & Co. KG begrüßen zu dürfen

Vorschau
170926_Informationsschreiben_Schall
Download

Juni 2017: Die Windenergieanlagen laufen jetzt!

Geschafft - noch im Juni 2017 sind die beiden Windenergieanlagen ans Netz gegangen. Eine echte Meisterleistung.

Damit haben wir einen riesigen Meilenstein unseres Projektes erreicht. Aber wir sind noch nicht am Ziel.
Ein ganz entscheidender Baustein unserer Planungen fehlt noch - die finanzielle Bürgerbeteiligung.

Obwohl die Windenergieanlagen bereits in Betrieb genommen wurden, können wir, die Initiatoren der Bürgerwind Recke GmbH & Co. KG, zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen, wann genau die Bürgerinnen und Bürger aus Recke ihr Kapital einlegen können. Nach dem derzeitigen Planungsstand gehen wir aber davon aus, dass im kommenden Jahr die Bürgerinnen und Bürger ihr Kapital einlegen können.

Ein möglichst früher Inbetriebnahmezeitpunkt ist für die spätere Wirtschaftlichkeit des Projekts von entscheidender Bedeutung. Dieser Zeitdruck ist auch der Grund, warum das Eigenkapital vorerst von den hiesigen Banken vorfinanziert wird und erst bei erfolgreichem Betrieb, das Eigenkapital von den Bürgern bereitgestellt wird.

Dass der Bau der Windenergieanlagen bereits vor Durchführung dieser finanziellen Bürgerbeteiligung beginnt, ist möglich durch die enge Zusammenarbeit der NLF Bürgerwind GmbH und der Bürgerwind Recke GmbH & Co. KG mit den lokalen Banken sowie ein besonderes Merkmal unseres Bürgerwindkonzeptes im Kreis Steinfurt. Diese Vorgehensweise ist ein ganz wichtiger Baustein für eine verlässliche Beteiligungsmöglichkeit.

Informationstafel Windpark
Vorschau
170724_Informationsschreiben_Bürgerbeteiligung
DownloadStand: 25.07.2017 07:18 Uhr
HERZLICHE EINLADUNG!

Februar 2017: An alle Beteiligungsinteressierten unserer Webseite

Vorschau
170206_An alle Beteiligungsinteressierten unserer Webseite
Download[ pdf ]Stand: 06.02.2017 09:02 Uhr

September 2016: Baugenehmigung erteilt

Geschafft! Die Baugenehmigung ist da.
Am 02.09.2016 hat der Landrat des Kreis Steinfurt die Baugenehmigung für den Bau von 2 WEA der Bürgerwind Recke GmbH & Co KG erteilt.

November 2015: Der BImSch-Antrag ist eingereicht!

Anfang November 2015 hat das Projekt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg der Projektrealisierung geschafft. Der Bauantrag nach BImSchG wurde beim Kreis Steinfurt eingereicht.

Vorschau
Vermögensanlagen-Informationsblatt

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß § 13 VermAnlG der Bürgerwind Recke GmbH & Co. KG

Download

Partner